Freundeskreis Hockenheim-Commercy
Freundeskreis Hockenheim-Commercy

Liederabend des Freundeskreises Hockenheim-Commercy in Commercy am 20.4.13

In diesem Jahr wurde am 22.1.13 der 50. Jahrestag der Unterzeichnung des deutsch-französischen Freundschaftsvertrages von Bundeskanzler Konrad Adenauer und Staatspräsident Charles de Gaulle gefeiert.

Da die Unterzeichnung damals, vor 50 Jahren, im Èlysée-Palast erfolgte, nennt man diesen Vertrag auch Élysée-Vertrag.

Nach langer Feindschaft hat dieser Vertrag die deutsch-französische Zusammenarbeit mehr und mehr gefestigt und beide Länder immer stärker zusammengeführt.

Aus Anlass des 50. Jahrestages der Unterzeichnung des Èlysée-Vertrages führt der Freundeskreis Hockenheim-Commercy am 20.4.13 einen Liederabend in Commercy durch.

Die beiden Künstlerinnen,

 

Frau Martina Mehrer Martina Mehrer

 

Frau Amail-Funk Musikschule Schwetzingen

 

werden den Gästen Ihr Können aus den Bereichen Oper, Operette und Chanson darbieten.

Die Tochter von Frau Amail-Funk, Isabelle Elida Funk wird mit Stücken für Querflöte sowie Klavier den musikalischen Abend mitgestalten.

Anreise nach Commercy

Da das Präsidium des Freundeskreises Hockenheim-Commercy genügend Zeit bei der Anreise zum Liederabend nach Commercy eingeplant hatte, ließ sich diese mit einem Einkauf von Madeleines verbinden.

 

Nach dem Einschecken im "Hotel de la Madeleine" blieb bis zum Liederabend noch etwas Zeit für einen Aperitif.

Hotel de la madeleine

Musikalischer Abend des Freundeskreises Hockenheim-Commercy am 20.4.13 in Commercy

Soirèe musicale offerte par le cercle Hockenheim Opéra-Opèrette-Chanson à l'occasion du 50. anniversaire du traité de l'Elysèe

Einen musikalischen Genuss der Extraklasse erlebten die Zuschauer letzten Samstag in der Musikschule in Commercy.

 

Die aus Hockenheim stammende Sängerin Martina Mehrer und die Pianistin Birgit Amail-Funk boten einen bunten Reigen aus Oper, Operette und Chanson.

 

Mit dem Lied „Der Vogelfänger“ eröffnete die 12 jährige Isabelle Elida Funk mit der Querflöte den Liederabend. Seit ihrer Kindheit wird sie in Klavier und Querflöte unterrichtet, was sie im Laufe des Abends noch mit 2 Liedbeiträgen unter Beweis stellte.

 

Der Präsident Robert Mauer vom Cercle Commercy

begrüßte die zahlreichen Zuhörer, darunter den Bürgermeister Bernard Mueller, sowie seine Vertreterin Madame Arondell.

 

Er danke dem Freundeskreis Hockenheim –Commercy für den organisierten Liederabend anlässlich des 50 jährigen Jubiläums des Elysee Vertrages.

 

Den Liederabend setzte dann Martina Mehrer mit „O mio babino caro“ von Giacomo Puccini aus der Oper „Gianni Schicchi“  fort.

 

Bei Liedern wie “Christel von der Post“ von Carl Zeller und „Wein nicht um mich Argentinien“ aus dem Musical Evita, merkte man Martina Mehrer an ihrer Stimme und Mimik an, das sie ihre Liebe zur Musik fast zum Beruf machte und ihre Stimme durch jahrelange Ausbildung hervorragend geschult ist.

 

Matthias Stier, Präsident vom Freundeskreis Hockenheim-Commercy,

erinnerte auch nochmals an die Verleihung des Friedensnobelpreises an Europa, sowie an die bereits 55- jährige Verbindung beider Freundeskreise.

 

Birgit Amail- Funk, in Mannheim geboren und diplomierte Musiklehrerin in Klavier und Gesang, begleitete Martina Mehrer am Flügel.

Aber auch selbst begeisterte sie mit ihrer Sopranstimme die Zuhörer wie z.B. mit dem Lied „Meine Lippen die küssen so heiß“  von Franz Lehar aus der Oper „Giuditta“.

Zusammen ergänzten sich beide Sängerinnen hervorragend und boten mit wechselnden Bühnenkleidern auch optisch ein schönes Bild.

 

Höhepunkte waren sicherlich die Duette wie „Somehere over the rainbow“ aus dem Musical „Zauberer von Oz“, sowie „Time to say goodbye“ von Francesco Sartori.

 

Mit diesem Lied endete nach einer Zugabe dieser Liederabend.

Robert Mauer bedankte sich mit einer Rose aus Nancy so wie dem bekannten Süßgebäck, den Madeleines, bei den Künstlerinnen.

 

Die Tatsache, dass am gleichen  Wochenende auch der Rotary Club Hockenheim mit dem ehemaligen Oberbürgermeister Gustav Schrank in Commercy weilte, zeugt von der lebendigen Partnerschaft zwischen beiden Städten.

                       

Nicht nur die Zuhörer aus Commercy waren begeistert, sondern auch das mitgereiste Präsidium vom Freundeskreis Hockenheim-Commercy.

Abendessen in Creperie in Commercy

Mit einem gemeinsamen Abendessen klang der Abend spät und gesellig aus im Restaurant.

Creperie la Bigouden

SUCHFELD

site search by freefind advanced

Rufen Sie uns kostenlos an oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Hier finden Sie uns

Birkenallee 8/11

68766 Hockenheim

+49 (0) 6205/18518

Atomuhr
Kalender

Druckversion Druckversion | Sitemap Diese Seite weiterempfehlen Diese Seite weiterempfehlen
© Freundeskreis Hockenheim-Commercy